Jens Knauer

Niederlassungsleiter
Otto GmbH & Co. KG
Hamburg

Kadruf ist für uns ein Glücksfall

Jens Knauer leitet für das Versandhandelsunternehmen OTTO Call-Center in Hamburg und Kassel.  Als das Unternehmen 2006 nach neuen Räumen für ein modernes Call-Center suchte, fiel die Wahl auf den Gewerbepark Kadruf. Mit 180 Mitarbeitern auf 1.350 qm Mietfläche ist OTTO der größte Mieter im Gewerbepark. Mit dem Vermieter, der Kasseler Druckerei und Färberei AG (Kadruf) hat Jens Knauer von Anfang an  positive Erfahrungen gemacht: „Die machen einfach einen guten Job.“

Herr Knauer, was macht OTTO in Kassel?

Die Rahmenbedingungen des Versandhandels haben sich in den letzten 20 Jahren vor allem durch das Internet radikal verändert. OTTO hat reagiert, sich vom reinen Kataloggeschäft zum E-Commerce-Unternehmen weiterentwickelt und früher stärker regionalisierte Services sinnvoll neu strukturiert. Der Strategiewechsel ist erfolgreich gelungen. Dabei enstand 2006 auch unser neues Call-Center in Kassel. Von hier aus betreuen wir unsere Kunden und betreiben mit 180 Mitarbeitern aktives Telefonmarketing (Outbound).

Welche Erfahrungen haben Sie als Mieter gemacht?

Ohne die Zuverlässigkeit und Flexibilität der Verantwortlichen bei Kadruf, hätten wir 2006 vermutlich selbst bauen müssen. Als wir uns einig waren, haben beide Seiten erhebliche Summen in den hochwertigen Umbau der ehemaligen Industriehalle investiert. Für langfristige Investitionen in Mietobjekt bedarf es gegenseitigen Vertrauens. Ich darf sagen: Wir haben uns noch nie enttäuscht. Kadruf ist für uns ein Glücksfall.

Wie arbeitet es sich in einem Gewerbepark?

Wir haben hier optimale Arbeitsbedingungen geschaffen, mit Hilfe des Vermieters gewiss weit über dem Üblichen. Unsere Mitarbeiter fühlen sich hier wohl, auch das Umfeld stimmt. Insofern haben Kadruf und OTTO eines gewiss gemeinsam: OTTO ist fair. Wir pflegen unsere Kunden.